Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Allgemeinverfügung des Luftfahrt-Bundesamtes über die Verlängerung der Gültigkeit
von Berechtigungen, Zertifikaten und Eintragungen gemäß Art. 71 Abs. 1 der
Verordnung (EU) 2018/1139 angesichts der Corona-Pandemie
Das Luftfahrt-Bundesamt erlässt am 23.03.2020 gemäß Art. 71 Abs. 1 der Verordnung
(EU) 2018/1139 i. V. m. § 35 S. 2 VwVfG die folgende Allgemeinverfügung durch öffentliche
Zustellung:

1. ....

2. Für Tauglichkeitszeugnisse, die der Aufsicht des Luftfahrt-Bundesamtes unterliegen, gilt:Die Gültigkeit von Tauglichkeitszeugnissen Klasse 1, Klasse 2 und LAPL nach Anhang IVder Verordnung (EU) Nr. 1178/2011, deren Gültigkeitsdauer zwischen dem 31.03.2020 und dem 31.07.2020 endet, wird über das jeweilige Ablaufdatum hinaus um 4 Monate verlängert,sofern keine Einschränkungen (mit Ausnahme der Auflagen VML, VNL und VDL) bestehen.

 

Vollständiger Text unter https://www.lba.de/SharedDocs/Downloads/DE/Ausnahmeregelungen_Corona/Allgemeinverfuegung_Berechtigungen_L.html

 

  • Infos zu unseren Tauglichkeitsuntersuchungen Stand  29.03.2020:
  • Die bereits vereinbarten Tauglichkeitsuntersuchungen führen wir wie geplant durch. Piloten mit bereits vereinbarten Terminen erhalten von uns zeitnah vorher genaue Anweisungen zum Ablauf. Wir trennen die Tauglichkeitsuntersuchungen weitestgehend vom normalen Praxisbetrieb. 
  • Vereinbaren Sie bitte aktuell nur dringende Untersuchungen (z.B. wenn Sie eine Sondergenehmigung haben (s.o) oder bei Klasse-1-Medicals nicht darauf vertrauen wollen, daß die im Medical nicht eingetragene Gültigkeitsverlängerung im Ausland akzeptiert wird). 
  • Bedenken Sie aber bitte, daß es durch die Verlängerung der Tauglichkeitsdauer in den Sommer/Herbst hinein zu Termin-Engpässen bei uns kommen kann, wenn die Gültigkeitsdauer der dann fälligen Medicals evt. nicht mehr verlängert wird und reizen Sie die Terminverlängerung nicht vollständig aus.
  • Da die Pandemie in dieser Zeit mit Sicherheit noch nicht beendet ist, muß auch damit gerechnet werden, daß wir aufgrund der weiterhin erforderlichen Schutzmaßnahmen nicht soviel Medicaltermine pro Tag wie üblich vergeben können. 
  • Rechnen Sie bitte aber auch damit, daß z.B. bei einer Erkrankung im Personalbereich unser Praxisbetrieb jederzeit umgehend eingestellt werden muß und vereinbarte Termine damit ohne unsere Schuld hinfällig werden.
  • Das Referat L6 Flugmedizin beim LBA ist bis zum 17.04.2020 nur eingeschränkt erreichbar, was gegenwärtig und vermutlich auch längerfristig zu einem Bearbeitungsstau bei Sondergenehmigungen (Verweisungen und Konsultationen) führt. "Normale" Medicals konnten wir seither noch ausstellen, da die EMPIC-Software noch funktionsfähig war.
  • Unsere telefonische Erreichbarkeit ist gegenwärtig stark eingeschränkt, da Rezepte, Krankmeldungen etc telefonisch organisiert werden. Medicaltermine vergeben wir daher gegenwärtig nicht per Telefon. Terminanfragen nehmen wir voraussichtlich ab Montag, 20.04.2020 ausschließlich per Mail an flugmed-rn@gmx.de entgegen. Wir rufen Sie dann zurück. Denken Sie bitte daran, uns eine Rückrufnummer mitzuteilen, unter der Sie gut erreichbar sind.
  • Den aktuellen Stand finden Sie immer hier auf dieser Homepage. 

 

 

 

Medicals und Gesundheitsvorsorge -  Flugmedizin-Rhein-Neckar